BOHRER (rot. Instrumente)

Die Standardisierung von Werkzeugen nach der ISO-Norm 6360:
Von der Internationalen Standardisierungsorganisation (ISO) wurden eine Reihe von Konventionen hinsichtlich der Bezeichnung von rotierenden Werkzeugen in der Dentaltechnik eingeführt.
 
Hier die wichtigsten Vereinbarungen: 
Jedes Werkzeug wird mit einem international eindeutigen ISO-Nummerncode gekennzeichnet.
Dieser Nummerncode besteht aus 15 Ziffern in 3-Gruppen und beinhaltet gleichzeitig die Beschreibung der Werkzeugeigenschaften. 
 
ISO-Nr.: 806  314  112  524  016
           
 A    B     C    D     E     F
 
• A: Werkstoff des Arbeitsteils, z.B. 806 (galvanische Diamante)
• B,C: Schaft und Gesamtlänge, z.B. 314 für FGs
• D: Form und Ausführung z.B. 112 für Form des FG
• E: Körnung, z.B. 524 für die Körnung  
• F: Nenngröße, größter Durchmesser des Arbeitsteils in 0,1 mm 
 
Hinweis:
Es sollte nicht mehr als eine Farbe übersprungen werden!
z.B. 1 auf 3 ist möglich, 1 auf 5 ist nicht empfehlenswert, da zu hoher Material- oder Zeitaufwand
 
  • Ausgezeichnete Qualität
  • Made in Germany
  • Fertigung nach EN ISO 9001, EN 46001 Standard, Ihre Sicherheit für höchste Qualität
  • Farbcodiert für optimale Effizienz
     
Um beste und schnellste Ergebnisse zu erzielen, sollten die Instrumente in der Reihenfolge der Farbcodierung eingesetzt werden: Von dunkel nach hell oder 1 bis 5.
Der Farbring am Instrument und die Farbe der Verpackung entsprechen dem ISO Code.
 
 
BOHRER (rot. Instrumente)